In der Weihnachtsbäckerei … Hinter dem heutigen Türchen warten drei leckere Weihnachtsgewürze auf Euch. Alle drei werden von der Gewürzmühle Brecht vertrieben, die wir euch schon vor ein paar Tagen vorgestellt haben.

Das Lebkuchengewürz ist eine Mischung aus Zimt, Koriander, Anis, Piment, Nelken, Sternanis, Kardamom, Ingwer und Bourbon-Vanille. Die einzelnen Gewürze kommen aus ökologischem Anbau, aus der EU oder Sri Lanka. Macht daraus doch Lebkuchengebäck, Dominosteine oder auch etwas andere aus weihnachtlichem Knetteig. Vier Esslöffel reichen für ein Kilo Mehl.

Ceylon-Zimt passt natürlich auch hervorragend in die Weihnachtszeit. Er hat einen niedrigeren Cumarin-Gehalt als andere Zimtsorten und passt mit seinem milden Geschmack bestens zu Süßspeisen, in Heißgetränke und in orientalische Gerichte.

Wo wir schon bei Heißgetränke sind: Was passt an einem kalten Wintertag besser als Glühwein oder Punsch? Den könnt Ihr auch ganz einfach selbst machen! Vier Teelöffel auf einen Liter Rotwein, Tee oder Saft geben und erhitzen, ein paar Minuten ziehen lassen, durch ein Sieb gießen und genießen!